Kundengruppe: Gast
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!

1 Stk. 12x 6C19P PP Stereo Amp. mit atmega 48 Bausatz ohne Röhren

1 Stk. 12x 6C19P PP Stereo Amp. mit atmega 48 Bausatz ohne Röhren
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: 1-3 Tage
Art.Nr.: 12x6C19pp Amp BS
GTIN/EAN: 12x6C19pp Amp BS
HAN: 12x6C19pp Amp BS
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.
189,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten



  • Details
  • Mehr Bilder

Produktbeschreibung


1 Stk. 12x 6C19P PP Stereo Amp. mit atmega 48 Bausatz ohne Röhren
Zum Aufbau nachfolgenden Bauvorschlag


2x 6C19P PP Stereo Amp. mit atmega 48

 

 

  • ·        2x 30 Watt
  • ·        Gk = 3,8 db
  • ·        Übertrager 1,33K / 8 Ohm
  • ·        1,9 Vpp (Vollaussteuerung)
  • ·        F gang -0,6 db 20 Hz – 45 kHz
  • ·        12 x 6C19p
  • ·        2 x ECC 82
  • ·        4 x ECC99

 

Trioden Sound ist schon was Feines. Nach dem der 6AS7G Amp. seine Beliebtheit gefunden hat und schon lange bevor dieser überhaut als Bausatz erhältlich war seine Dienste bei mir im Wohnzimmer und auch heute noch Absolviert, so habe ich das Konzept für die 6C19p Triode angepasst.

 

Die Treiber wurden gegen der ECC99 ersetzt und als Vorstufe die ECC 82.  Hier werden also Ausschließlich 18 Noval Fassungen zum Einsatz kommen.

Wenn sie Bereits ein Stolzer Besitzer eines 6AS7G Amp. sind, können sie die Gleichen Übertrager 1,33K und auch den T2443 für den Amp. Einsetzen. Da die 6C19p eine Triode mit Ähnlicher Anodenverlustleistung der 6AS7G nahekommt. So passt dann das Ganze mit den AÜ´s und dem Nt.

 

 

Das Design habe ich zum Teil angepasst so dass die 6C19p schön Gruppiert ihren Platz auf der LP gefunden hat. Einige Bauteile mussten jedoch angepasst werden. Sind ja auch andere Röhren Verbaut.

 

Vorab Möchte ich Vermerken das ich gerne etwas Reserve bei meinen Nt,´s habe. Sie sind dann natürlich etwas größer, werden aber nicht so Heiß und halten entsprechend dann auch Länger.

Soll heißen das die Nt´s wegen der geringeren Wärmeentwicklung eine weitaus Längere Haltbarkeit aufweisen als Trafos die immer Am Limit laufen!

Ich habe R3 und R4 auf 39K Festgelegt, damit die Verstärkung nicht ganz so hoch ist. Sollte das nicht genug sein, weil sie z.b.   ein Handy Anschließen möchten, so können sie die Werte z.b. auf 100 K Ohm hoch setzen und ggf. die Gk etwas verringern!

Letztendlich ist alles Grundsätzlich nach Bedarf auch Anpassbar. So wie er jetzt Konfiguriert ist sollte der Amp. mit jedem Pre Amp. zurechtkommen.

 

Achtung! Bevor sie mit den Lötarbeiten Anfangen, sollten sie zumindest einmal diese Anleitung gelesen haben um eventuelle Fehler zu vermeiden!

Wie z.b. bei Diesen Kühlkörper! ist es Wichtig darauf zu Achten wie rum er eingebaut wird. Er ist auf der Anderen Seite enger und würde bei Falscher Montage auf die D1 aufliegen! ! !

 

 

 

Nachfolgend Alle Schaltbilder, und auch diesmal das Layer dazu.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Menge

Wert

Device

Bauteile

    
    

12

10R/2W

2W Metall

R25, R26, R27, R28, R29, R30, R193, R194, R195, R196, R197, R198

1

10R/5W

5Watt

R43

2

68R

0,6W Metall

R31, R32

2

150R

0,6W Metall

R1, R2

8

470R

2 W Metall

R13, R14, R15, R16, R19, R20, R23, R24

12

820R

0,6W Metall

R33, R34, R35, R36, R37, R38, R187, R188, R189, R190, R191, R192

12

1k

0,6W Metall

R59, R60, R61, R67, R106, R107, R108, R114, R153, R154, R155, R161

10

2k2

0,6W Metall

R39, R85, R90, R132, R137, R179, R184, R185, R199, R200

12

2k2

0,6W Metall

R62, R63, R78, R79, R109, R110, R125, R126, R156, R157, R172, R173

1

4k7

0,6W Metall

R49

2

1k5/2W

2W Metall

R5, R6,

1

15K/2W

2W Metall

R40

4

15K/2W

2W Metall

R7, R8, R9, R10

12

33k

0,6W Metall

R80, R81, R82, R84, R127, R128, R129, R131, R174, R175, R176, R178

12

47k

0,6W Metall

R66, R70, R73, R76, R113, R117, R120, R123, R160, R164, R167, R170

24

47k 1W

1W Metall

R64, R65, R68, R69, R71, R72, R74, R75, R111,  R112, R115, R116, R118, R119, R121, R122, R158, R159, R162, R163, R165, R166, R168, R169

37

100k

0,6W Metall

R48, R51, R52,  R53, R54, R55, R56, R77, R87, R86, R88, R89, R95, R98, R99, R100, R101, R102, R103, R124, R133, R134, R135, R136, R142, R146, R147, R148, R149, R150, R171, R180, R181, R182, R183, R203, R204

2

39K/2W

2W Metall

R3, R4

12

180K

0,6W Metall

R44, R45, R46, R47, R91, R92, R93, R94, R138, R139, R140, R141

11

470K

0,6W Metall

R11, R12, R17, R18, R21, R22, R41, R42, R186, R201, R202

1

470k

0,6W Metall

R57

4

470k

0,6W Metall

R50, R58, R83, R96

12

47n/630

C10/6

C8, C14, C15, C16, C17, C18, C119, C120, C121, C122, C123, C124

8

150n/630

C15/8

C2, C3, C5, C6, C7, C11, C55, C56

39

0µ1

C-EU050-025X075

C25, C26, C27, C28, C29, C30, C31, C32, C33, C34, C35, C49, C50, C51, C52, C58, C59, C60, C61, C62, C63, C64, C65, C80, C81, C82, C83, C89, C90, C91, C92, C93, C94, C95, C96, C111, C112, C113, C114

24

0,47/350

CPOL-EUE2.5-6

C36, C37, C38, C39, C41, C42, C43, C44, C67, C68, C69, C70, C72, C73, C74, C75, C98, C99, C100, C101, C103, C104, C105, C106

6

3µ3 6V

CPOL-EUE2.5-6

C22, C23, C53, C54, C84, C85

1

3µ3 6V

CPOL-EUE2.5-6

C40

1

47/450

CPOL-EUE7.5-18

C21

1

47/450

E7,5-18

C19

1

100/16

CPOL-EUE2.5-6

C24

4

100/63

E5,0-10

C9, C10, C12, C13

2

100/63*

E5,0-10

C1, C4

1

100/200V

 

C118

1

330/450V

CPOL-EUE10-30

C20

3

470/250V

CPOL-EUE10-30

C115, C116, C117

12

2200µ

CPOL-EUE5-13

C45, C46, C47, C48, C76, C77, C78, C79, C107, C108, C109, C110

1

13

ZPD

D1

1

30

ZPD

D4

1

100

ZPD

D3

1

200

ZPD

D2

1

7805TV

7805TV

IC1

1

B40C1500

RB1A

B2

2

B1000C6000

KBU

B1, B5

12

1N4004

1N4004

D6, D7, D8, D9, D13, D14, D15, D16, D20, D21, D22, D23

1

1N4148

1N4148DO35-7

D5

12

BF421

BF421

Q1, Q2, Q3, Q4, Q5, Q6, Q7, Q8, Q9, Q10, Q11, Q12

1

IRF640

IRF740

T1

1

b250c1500

RB1A

B6

3

MEGA48/88/168-PU

MEGA48/88/168-PU

IC2, IC3, IC5

3

IC Fassung

DIP 28

 

12

Error

ROT

D40A, D40A1, D40A2, D40B, D40B1, D40B2, D40C, D40C1, D40C2, D40D, D40D1, D40D2

3

IK OK

Blau

D11, D18, D25

3

Reg eingefroren

Gelb

D10, D17, D24

3

Run

Grün

D40A3, D40C3, D40C4

    

3

KDR162

P103

S1, S2, S3

6

4,7mH

BS11

L1, L2, L3, L4, L5, L6

1

400mA

SHK20L

F1

1

2A

SHK20L

F2

2

Sicherungshalter

 

1

SK129

SK129

KK1

3

 

AK500/2

X6, X7, X8

9

 

AK500/3

X1, X2, X3, X4, X5, X9, X10, X16, X17

18

Noval Fassung

  

12

6C19

6C19

U$1, U$2, U$3, U$4, U$5, U$6, U$7, U$8, U$9, U$10, U$11, U$12

6

 

ECC83-P

 V5, V6

4

 

ECC99

V1, V2, V3, V4,

1

Leiterplatte

325.6 mm* 207.1 mm

    
    

439

Bauteile

  

 

Praktische Tipps zum Aufbau:

Bestücken sie Immer die Kleinsten Bauteile zu erst !

Streichen sie eingebaute Teile ab

Löten sie die LED´s noch nicht ein! ! ! Die LED´s können wie die Fassung auch auf der Unter Seite Angelötet werden. Ich habe die Bohr Cordinaten dazu Aufgelistet. Sie nehmen die Deckplatte und legen sie auf der Leiterplatte. Die LED´s können nun entsprechend angepasst werden. Dann verlöten. Die Bohrungen für die LED´s Können auf der Unterseite Gesenkt werden. Damit die LED´s besser ihren Weg finden.

Haben sie alles Bestückt, so können sie einen erstbetrieb vornehmen. Dazu werden dann Sämtliche Einheiten auf Funktion getestet. Entsprechend werden auch nach und nach alle Benötigten Spannungen der Leiterplatte zugeführt!

  1. 12,6V Heizspannung Anlegen und Kontrollieren ob die 6C19P alle beheizt sind.
  2. 6,3V Heizung für die Vorstufe, Kontrolle wie in 1.
  3. 255V Anodenspannung für die Vorstufe Anlegen. Wenn sie Über ein Oszilloskop verfügen, können sie an Pin 7 der 6C19p Endröhren kontrollieren ob hier endsprechend Signal anliegt.
  4. 110V ! Für die -Ug Versorgung. Nach dem sie sie Spannung angeschlossen haben, ist es Zwingend erforderlich ob an Jeder Endröhre an Pin 7 auch ca. -150V an liegt! Das ist sehr wichtig, damit die Röhren später entsprechend auch auf den Ruhestrom eingestellt werden können.
  5. Stellen die die S1-3 Auf der Stufe 4 ein ! ! ! damit dann der Korrekte Anodenstrom eingestellt ist ca. 41 mA (ca. -60V)
  6. 145V Anodenspannung für die Endröhren. An stelle der Sicherung F2 kann ein 5W 10 Ohm widerstand Vorab Probiert werden. Wenn dieser nicht Weg brennt kann er gegen die 2A Sicherung getauscht werden
  7. Legen sie 9V für den Regler an.
  8. Die HEX DIP auf Stufe 4 einstellen! Das Amperemeter sollte ca. 286mA DC pro Kanal anzeigen.
  9. Sollten sie mit Hilfe eines Sinusgennerator an der Schaltung Arbeiten, so empfehle ich von LS+ zu LS+ Vorrübergehend ein 8K 2W Widerstand zu stecken, damit der Regler auf jeden Fall Aktiviert ist.
  10. Alternativ können auch die Eingänge beide Parallel mit Sinus eingespeist werden. Dazu müssen dann auch Beide AÜ´s auch Angeschlossen sein und auf Sec. mit einen 8 Ohm Widerstand abgeschlossen sein.

Letztendlich Fallen künftig keine Üblichen Wartungsarbeiten mehr an! Der Regler passt automatisch den Bias an und Signalisiert Bei Fehler wo etwas nicht stimmt.

 

Zwingend Erforderlich ist es auch das die Übertrager auf GND Angeschlossen werden! Und auch mit den LS Eingang (X5 und X9) angeschlossen sind. Ist dies nicht der Fall, Arbeitet der Controller nicht Korrekt! Da er dann an Pin 27  eine Spannung anliegt die dafür Sorgt das der Controller sofort das Signal einfriert auch wenn keines Da ist!

Da die 6Va (ECC82) Über R51 auch mit den drei Controller verbunden ist sieht dieser die Katoden Spannung von pin3 der Röhre.

Das ist natürlich nicht erwünscht! Wenn an X5 UND an X9 die Übertrager Angeschlossen sind ist der Widerstand Zwischen Pin 3 und GND dann extrem Niederohmig, so dass es keine Störung in dem Sinne gibt. Sobald ein kleines Musik Signal Anliegt reicht diese Spannung dann aus um Die Werte ein zu frieren so wie es sein soll.

 Zum Testen können sie X5 und X9 zwar mit einer Brücke zwischen Pin 1 und 3 Setzen allerdings macht das keinen Sinn! Der Regler ist so Außer betrieb und kann nicht die Bias Werte einfrieren! Die Schaltung würde dann Ständig versuchen den Strom zu halten.

Diesbezüglich habe ich in der Vergangenheit Öfter Anrufe bekommen. Die das Oben beschriebene Problem behandeln.

Hier an dieser Stelle ist es also Extrem Wichtig die Übertrager Komplett so wie sie verdrahtet werden sollen zu benutzen. Somit ersparen sie sich viel Ärger und Fehler suchen!

 

Es gibt nun Verschiedene Betriebsmöglichkeiten: mit oder ohne GK. R51 und R98 Entfällt dann. Aber trotz Allem Mus der Übertrager auch mit X9 und X5 Ordnungsgemäß verbunden sein! Sonst funktioniert nicht´s wie es soll!

Die Trafodaten des T2443   ist wie Folgt ausgelegt:

 

Pri. 230V                      Gelb

Sec.

1 X 9V 500 mA            Schwarz

1 X 255V 70 mA          Rosa

1 X 6,3V 3,5 A              Blau

1X 110V 60 mA           Grau         

1X 145V 1,6A              Rot

1X 12,6V 8,5 A             Braun


 

Dokument in PDF incl Farb Layer

1 Stk. 12x 6C19P PP Stereo Amp. mit atmega 48 Bausatz ohne Röhren
1 Stk. 12x 6C19P PP Stereo Amp. mit atmega 48 Bausatz ohne Röhren
1 Stk. 12x 6C19P PP Stereo Amp. mit atmega 48 Bausatz ohne Röhren