Kundengruppe: Gast
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!

8X HQ Audio Umschalter Cinch - Bausatz

8X HQ Audio Umschalter Cinch - Bausatz
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: 1-3 Tage
Art.Nr.: 8x Cinch BS
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.
ab 33,76 EURStückpreis 40,26 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Staffelpreise
ab 1 Stk.je 40,26 EUR
ab 5 Stk.je 39,34 EUR
ab 10 Stk.je 38,13 EUR
ab 25 Stk.je 35,48 EUR
ab 50 Stk.je 33,76 EUR



  • Details
  • Kunden-Tipp

Produktbeschreibung

Bauvorschlag
8X  HQ Audio Umschalter Cinch - Bausatz

 

 

 

Es handelt sich hier um einen 8-fach-Audioschalter, der über Kleinsignalrelais gesteuert wird. Die Versorgungsspannung beträgt 12V DC. Zum Schalten des jeweiligen Relais werden lediglich 18 mA benötigt. Schaltgeräusche wurden hier weitestgehend minimiert, so dass diese nahezu entfallen. Eine Beseitigung der Schaltgeräusche wäre lediglich über digitale Schalter möglich. Allerdings würde das Audiosignal über eine zusätzliche, integrierte Schaltung geführt, das  im Highend-Bereich nicht wünschenswert ist.
Die Relais werden mit einer 12V Steuerspannung z.B. über einen Drehschalter angesteuert, der das angewählte Relais zum Schalten bringt.

 

 

Das Board wurde so gestaltet, dass am ersten Eingang alternativ ein Plattenspieler betrieben werden kann. In diesem Fall werden die ersten zwei Cinch-Buchsen weggelassen. Der RIAA-Entzerrer wird an Klemme X17 angeschlossen. Die Phonoeingänge werden dann mit dem RIAA Entzerrer verbunden. Zwei weitere Isolierte Cinch Buchsen werden dem Gehäuse dann Spendiert. X21und X22 sind dann nur von Nöten wenn sie einen Direktausgang für z.b. eine Aufnahmequelle nutzen wollen. Über X23 speisen sie dann in den Vorverstärker ein und die Ausgänge wie beim RIAA über zusätzliche Buchsen. Sollten sie Die Leiterplatte als eigenständiges Gerät ohne weitere Elektronik Nutzen Wollen so müssen sie die Masse ( GND) vom ein und Ausgang miteinander verbinden in dem sie einen Lötpunkt von R32 zu X 22 setzen!

Im Falle, dass ein kompletter Preamp aufgebaut werden soll, ist diese Maßnahme NICHT erforderlich, da es im Preamp einen zentralen Massepunkt gibt und alles von dort aus zu den Baugruppen geführt wird. Dies ist notwendig, damit keine Brummschleifen zustandekommen.   

Stückliste

 

Menge

Wert

Device

Bauteile

16

2k2

1/4 Metall

R1, R3, R5, R7, R9, R11, R13, R15, R17, R19, R21, R23, R25, R27, R29, R31

16

47k

1/4 Metall

R2, R4, R6, R8, R10, R12, R14, R16, R18, R20, R22, R24, R26, R28, R30, R32

2

100k

1/4 Metall

R33, R34

18

BTOR1

LUM BTOR1

X1, X2, X3, X4, X5, X6, X7, X8, X9, X10, X11, X12, X13, X14, X15, X16, X21, X22

5

Klemme

AKL 103

X17, X18, X19, X20, X23

1

Leiterplatte

217539

174x57mm

8

NA 12W K

NA

K1, K2, K3, K4, K5, K6, K7, K8

 

 

 

 

    

 

 

 

 

Die Buchsen werden vorzugsweise auf der Rückseite platziert. Ein Anordnen auf der Top-Seite ist ebenfalls denkbar, wenn die Deckplatte nicht allzu stark ist. Die Buchsen werden nicht ganz auf die Leiterplatte aufgesetzt, sondern sollten einen Abstand von 0,5-1 mm haben. Idealerweise ist zuerst der Mittelpunkt einer Buchse anzulöten, um sie bei Bedarf genau ausrichten zu können. Nach dem Ausrichten werden die Buchsen komplett verlötet. Da es sich um eine durchkontaktierte Leiterplatte handelt, gibt es, gegenüber „Bot. Layer“ Leiterplatten, eine hohe mechanische Stabilität.
Das häufige Anschließen und Trennen von Cinchsteckern stellt somit kein Problem dar.

Bauvorschlag als PDF

 

Verdrahtungsvorschlag Siehe Preamp

 

 

 

 

 

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt: